Katastrophe Hochwasser Freibad Ebrach

Hochwasser

 

 

 

AcquaSana Naturbad Ebrach

 

Die Katastrophe

 

Am 21. Mai 2019 wurde unser schönes Bad zum wiederholten Mal ein Opfer des Hochwassers.

 

Am späten Dienstag Nachmittag ereilte alle Helfer die Nachricht, die Mittlere Ebrach hat ihr Bett verlassen und überflutet das Naturbad.

Zu diesem Zeitpunkt war auch schon die Ortsdurchfahrt überflutet, da hier das Wasser der Mittleren Ebrach und das des Handthater Grabens aufeinandertreffen.

 

Die Wasserqualität im Bad war von den Ämtern abgesegnet und sämtliche Vorbereitungen waren abgeschlossen für die Eröffnung am Samstag und nun dieses Elend.

 

Die Hilfsbereitschaft war riesig, alles was verfügbar war, rückte an für den Kampf gegen die Fluten.

 

Die gute Koordination zwischen den Feuerwehren, dem Bauhof und den vielen Helfern zeigte bald Wirkung.

Ein Damm aus Sandsäcken hielt den Fluten stand und gegen 20.00 Uhr war der Zufluss weitestgehend gebannt.

2 leistungsstarke Pumpen und dann noch eine Hochleistungspumpe vom THW saugten jetzt das Wasser aus den Becken und vom Gelände.

 

Wie immer in Ebrach war schnell für Verpflegung und Getränke gesorgt, jeder half wo und wie er konnte.

 

Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei allen bedanken, in der Not standen wieder einmal alle zusammen.

 

Das Team von AcquaSana
 


 

22.05.2019

Am Mittwoch Morgen wurde fleißig augeräumt, gegen Mittag war das Nichtschwimmerbecken gereinigt und bereit für neues Wasser.

 

Die unteren Bilder zeigen ein paar Impressionen der Rettungstat.